Saturday , July 4 2020
Home / Makroskop / Der Macher hinter den Kulissen

Der Macher hinter den Kulissen

Summary:
Dirk Weißflog, gute Seele und Macher in unserem kleinen Team, verlässt uns heute. Nicht nur, weil er den Laden am Laufen hielt, werden wir Ihn vermissen. Als Kollegen müssen wir zugeben: Dirk Weißflog musste in den 4 Jahren, in denen er hinter den Kulissen, hinter den Publikationen und Stimmen der Autoren die Fäden unseres Medienunternehmens beisammen hielt, einiges erdulden. Die Launen des Chefs, Witze über Ostdeutsche und wer weiß was sonst noch alles. Doch Dirk ertrug es. Stoisch, gelassen, mit Humor. Er wuchs, wie wir alle, in diesen Jahren – der Gründung von MAKROSKOP bis heute –, mit seinen Aufgaben. Menschlich und fachlich. Trotz schillernder Herausgeber, einem anspruchsvollen Chefredakteur und einer nervigen Redaktion, die alle für Auftritt und Inhalt von

Topics:
Die Redaktion considers the following as important:

This could be interesting, too:

Dirk Weißflog, gute Seele und Macher in unserem kleinen Team, verlässt uns heute. Nicht nur, weil er den Laden am Laufen hielt, werden wir Ihn vermissen.

Als Kollegen müssen wir zugeben: Dirk Weißflog musste in den 4 Jahren, in denen er hinter den Kulissen, hinter den Publikationen und Stimmen der Autoren die Fäden unseres Medienunternehmens beisammen hielt, einiges erdulden. Die Launen des Chefs, Witze über Ostdeutsche und wer weiß was sonst noch alles. Doch Dirk ertrug es. Stoisch, gelassen, mit Humor. Er wuchs, wie wir alle, in diesen Jahren – der Gründung von MAKROSKOP bis heute –, mit seinen Aufgaben. Menschlich und fachlich.

Trotz schillernder Herausgeber, einem anspruchsvollen Chefredakteur und einer nervigen Redaktion, die alle für Auftritt und Inhalt von MAKROSKOP stehen, gilt festzuhalten: Er war der stille und heimliche Macher, das Herz des Betriebs, der alles im Blick hatte, Probleme fixte, zum Autodidakten wurde. Ohne ihn im Back-End hätte das Front-End nicht funktioniert: Die Ausgabe unserer Hefte, die Publikationen mit ihren Grafiken und Schaubildern, die Veranstaltungen, die Betreuung der Leserinnen und Leser und vieles, vieles mehr.

Am heutigen Freitag hat Dirk nun seinen letzten Arbeitstag bei uns. Er wird uns leider verlassen und eine neue berufliche Herausforderung suchen. Auch wenn wir mit Katharina Thewes eine tolle Nachfolgerin gefunden haben – Dirk wird uns fehlen, nicht nur als Mädchen für alles, sondern auch als Typ. Es waren turbulente, spannende, witzige und herausfordernde gemeinsame Jahre. Für diese gemeinsame Zeit möchten wir Dirk ganz herzlich danken.

Nun gilt es, ihm in seiner weiteren beruflichen Laufbahn viel Glück zu wünschen. Wir sind uns sicher, dass Dirk uns auf die ein oder andere Weise trotzdem erhalten bleiben wird. Als Leser, aber auch als heimlicher Ansprechpartner, wenn es wieder ein kniffliges Problem ganz dringend zu fixen gibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *