Tuesday , October 4 2022
Home / Makroskop / Wie die Woke-Ideologie die Welt erobert

Wie die Woke-Ideologie die Welt erobert

Summary:
Wie konnte eine Ideologie, die ursprünglich nur von radikalen Randgruppen vertreten wurde, sich so schnell innerhalb der Eliten ausbreiten? In „How Woke Won“ versucht die Autorin Joanna Williams Antworten zu geben. Sie sehen sich als Verfechter von Gendergerechtigkeit und Diversität. Sie erklären sich solidarisch mit Minderheiten und Bewegungen wie Black Lives Matter. Sie hissen die Regenbogenfahne auf ihren Gebäuden und achten streng auf eine genderneutrale Sprache. Die Rede ist von staatlichen oder privaten Institutionen, die sich dem „woken“ Weltbild verschrieben haben. Was in den USA seinen Ausgang nahm, hat längst auch hierzulande Einzug gefunden, mit zum Teil fragwürdigen Auswirkungen. Bekannte Beispiele waren die Ankündigung des Ravensburger Verlags, die Auslieferung von zwei

Topics:
MAKROSKOP RSS feed considers the following as important:

This could be interesting, too:

Lars Pålsson Syll writes Mainstream economics — a form of brain damage

Barkley Rosser writes Report From Moscow

run75441 writes He thought they were migrants on the bus

Joel Eissenberg writes Review of “The Future is History”

Wie konnte eine Ideologie, die ursprünglich nur von radikalen Randgruppen vertreten wurde, sich so schnell innerhalb der Eliten ausbreiten? In „How Woke Won“ versucht die Autorin Joanna Williams Antworten zu geben.

Sie sehen sich als Verfechter von Gendergerechtigkeit und Diversität. Sie erklären sich solidarisch mit Minderheiten und Bewegungen wie Black Lives Matter. Sie hissen die Regenbogenfahne auf ihren Gebäuden und achten streng auf eine genderneutrale Sprache. Die Rede ist von staatlichen oder privaten Institutionen, die sich dem „woken“ Weltbild verschrieben haben.

Was in den USA seinen Ausgang nahm, hat längst auch hierzulande Einzug gefunden, mit zum Teil fragwürdigen Auswirkungen. Bekannte Beispiele waren die Ankündigung des Ravensburger Verlags, die Auslieferung von zwei  Winnetou Büchern zu stoppen oder der Beschluss des Berliner Staatsballetts, Tschaikowskys Nussknacker abzusetzen. Die Klassiker, so hieß es, enthielten rassistische Stereotypen. Auch der Plan, die Allianz-Arena in München während des EM-Spiels gegen Ungarn im Sommer letzten Jahres in den Regenbogenfarben leuchten zu lassen, gehört dazu.

[...]

Es werde Licht!

Für alle Abonnenten

Das MAKROSKOP Spotlight ist unser exklusiver Scheinwerfer auf einen Schwerpunkt, den wir alle zwei Wochen für unsere ABO+ Leser neu ausrichten.

Warum versteht fast niemand unser eigenes Geldsystem? Macht Arbeitszeitverkürzung Sinn? Wie geht es mit der Globalisierung weiter? Mit ausgewählten Texten stellen wir uns großen Fragen aus verschiedenen Perspektiven – kontrovers, tiefgründig und ausführlich. Eine sinnstiftende Lektüre für Ihre Samstage und Sonntage.

Sie haben noch kein Abo+? Dann werten Sie jetzt auf und profitieren von einem erweiterten inhaltlichen Angebot und anderen Vorteilen mehr.

ABONNIEREN SIE MAKROSKOP

Schon Abonnent? Dann hier einloggen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *