Tuesday , October 4 2022
Home / Makroskop / Wir ignorieren den Kulturkampf auf eigene Gefahr

Wir ignorieren den Kulturkampf auf eigene Gefahr

Summary:
Ohne den Sieg im Kulturkampf gegen den Wokism wird die Gesellschaft den Bedürfnissen der einfachen Menschen nicht gerecht werden. In den Medien wird immer wieder behauptet, der Kulturkampf lenke von den großen Themen unserer Zeit ab, wie etwa der Lebenshaltungskostenkrise. Das  Argument: die normalen Menschen interessierten sich nicht für die Cancel Culture oder für Streitigkeiten über Trans-Rechte. Viele unterstellen, dass die einzigen, die sich für die Kulturkriege interessieren, die Torys seien, die lediglich versuchten, von dem wirtschaftlichen Chaos abzulenken, das sie verursacht haben. In einem kürzlich erschienenen Essay von Henry Mance in der Financial Times heißt es, die Kämpfe um die Identitätspolitik fühlten sich "aufgesetzt an, verglichen mit dem Druck der

Topics:
MAKROSKOP RSS feed considers the following as important:

This could be interesting, too:

Lars Pålsson Syll writes Mainstream economics — a form of brain damage

Barkley Rosser writes Report From Moscow

run75441 writes He thought they were migrants on the bus

Joel Eissenberg writes Review of “The Future is History”

Ohne den Sieg im Kulturkampf gegen den Wokism wird die Gesellschaft den Bedürfnissen der einfachen Menschen nicht gerecht werden.

In den Medien wird immer wieder behauptet, der Kulturkampf lenke von den großen Themen unserer Zeit ab, wie etwa der Lebenshaltungskostenkrise. Das  Argument: die normalen Menschen interessierten sich nicht für die Cancel Culture oder für Streitigkeiten über Trans-Rechte. Viele unterstellen, dass die einzigen, die sich für die Kulturkriege interessieren, die Torys seien, die lediglich versuchten, von dem wirtschaftlichen Chaos abzulenken, das sie verursacht haben.

In einem kürzlich erschienenen Essay von Henry Mance in der Financial Times heißt es, die Kämpfe um die Identitätspolitik fühlten sich "aufgesetzt an, verglichen mit dem Druck der Lebenshaltungskosten". Mance behauptet auch, dass "wirtschaftliche Identitäten wieder in den Vordergrund gerückt sind".

[...]

Es werde Licht!

Für alle Abonnenten

Das MAKROSKOP Spotlight ist unser exklusiver Scheinwerfer auf einen Schwerpunkt, den wir alle zwei Wochen für unsere ABO+ Leser neu ausrichten.

Warum versteht fast niemand unser eigenes Geldsystem? Macht Arbeitszeitverkürzung Sinn? Wie geht es mit der Globalisierung weiter? Mit ausgewählten Texten stellen wir uns großen Fragen aus verschiedenen Perspektiven – kontrovers, tiefgründig und ausführlich. Eine sinnstiftende Lektüre für Ihre Samstage und Sonntage.

Sie haben noch kein Abo+? Dann werten Sie jetzt auf und profitieren von einem erweiterten inhaltlichen Angebot und anderen Vorteilen mehr.

ABONNIEREN SIE MAKROSKOP

Schon Abonnent? Dann hier einloggen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *