Friday , September 25 2020
Home / Makroskop / Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2020 – 4

Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2020 – 4

Summary:
Auftragseingänge und Produktion steigen im Juni kräftig. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hellt sich auf. Dennoch ist Vorsicht geboten, das Vorkrisenniveau noch lange nicht erreicht. Die deutsche Wirtschaft erholt sich auch im Juni weiter. Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juni 2020 saison- und kalenderbereinigt 27,9 % höher als im Mai 2020. Allerdings ist das Vorkrisenniveau noch nicht erreicht. Das verdeutlicht der Vergleich zum Vorjahresmonat Juni 2019 mit einem kalenderbereinigten Rückgang um -11,3 % (Abbildung 1). Die Erholung ist fast ausschließlich dem Auftragseingang für Investitionsgüter zu verdanken, der um 45,7 % zulegte. Im Bereich der Konsumgüter stiegen die Aufträge

Topics:
Die Redaktion considers the following as important:

This could be interesting, too:

Die Redaktion writes Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 3

Die Redaktion writes Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 2

Die Redaktion writes Die deutsche und europäische Konjunktur im Sommer 2020 – 1

Die Redaktion writes Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2020 – 6

Auftragseingänge und Produktion steigen im Juni kräftig. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hellt sich auf. Dennoch ist Vorsicht geboten, das Vorkrisenniveau noch lange nicht erreicht.

Die deutsche Wirtschaft erholt sich auch im Juni weiter. Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juni 2020 saison- und kalenderbereinigt 27,9 % höher als im Mai 2020. Allerdings ist das Vorkrisenniveau noch nicht erreicht. Das verdeutlicht der Vergleich zum Vorjahresmonat Juni 2019 mit einem kalenderbereinigten Rückgang um -11,3 % (Abbildung 1).

Die Erholung ist fast ausschließlich dem Auftragseingang für Investitionsgüter zu verdanken, der um 45,7 % zulegte. Im Bereich der Konsumgüter stiegen die Aufträge lediglich um 1,1 %.

Abbildung 1
Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2020 – 4

Dass sich die Aufträge aus dem Inland (35,3 %) schneller erholen als die Auslandsaufträge (22,0 %) bestätigt sich indes auch im Juni (Abbildung 2). Bereits im Vormonat stiegen die Auftragseingänge aus dem Inland schneller (12,3 % im Mai) als die Auslandsaufträge (8,8 % im Mai). Das unterstreicht die schwierige wirtschaftliche Lage im Ausland, die für die exportlastige deutsche Wirtschaft zum Problem wird. Zumal die Pandemie in vielen Ländern noch nicht eingedämmt ist. [...]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *